Biologische Hormonregulation

Image

Wenn die Hormone aus der Balance geraten

Sie haben das Empfinden, alles in Ihrem Körper ist „außer Rand und Band“? Kennen Sie das Gefühl von

  • ständig kalten Händen und Füßen
  • Herzklopfen oder Herzrhythmusstörungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Gewichtsveränderung
  • innerer Unruhe im Wechsel mit Antriebslosigkeit
  • Schlafstörungen?

Sie haben das Empfinden, keinen Einfluss auf all diese Befindlichkeitsstö­rungen zu haben? Weder Sport noch Diät, weder Urlaub noch Meditation verändern Ihre Situation langanhaltend? All diese Symptome können auf eine hormonelle Imbalance hinweisen.

Neben den schulmedizinischen Behandlungsstrategien biete ich Ihnen in meiner Praxis für Individualisierte Medizin und Gesundheits­vorsorge oftmals eine Alternative zur pharmakologischen Medikation.

ADS/ADHS, Burnout, Depression, Gewichtsschwankungen, Impotenz, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, Schilddrüsenerkrankun­gen, unerfüllter Kinderwunsch, unerklärliche Wassereinlagerungen ... haben aus naturheilkundlicher Sicht in einer Anzahl von Fällen eines gemeinsam: systemischen Neurostress.

Weitere Informationen

Das Hormonsystem ist aus der Balance geraten. Nicht selten liegt ein Ungleichgewicht verschiedener Neurobotenstoffe (= Neurotransmitter) des zentralen Nervensystems vor. Durch körperliche und psychische Überforderung, Medikamenteneinnahme oder -überdosierung, Umweltbelastungen, Belastung der Nahrungsmittel und des Grundwassers mit Hormonen oder chronische Infektionen kann es zu tiefgreifenden hormonellen, neuro-endokrinen und immunologischen Körperreaktionen kommen. Die Entzündungsbereitschaft im Körper steigt dann an.

Auch viele andere Erkrankungen wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Schwächen des Immunsystems oder Hautprobleme werden unter anderem durch Störungen des hormonellen Systems bedingt. Auch Gedanken und Gefühle haben als psychische Faktoren starken Einfluss auf körperliche Vorgänge. Umgekehrt wirken sich hormonelle Veränderungen unmittelbar auf unser Gefühlsleben aus. Insbesondere in Zeiten des „normalen“ hormonellen Ungleichgewichts wie Pubertät, Schwangerschaft oder den Wechseljahren ist dies deutlich spürbar und kann zu einer großen Belastung für die Betroffenen werden.

Der noch neue, weil relativ junge Forschungsbereich der PsychoNeuroEndokrinologie PNE beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen und Erkrankungen des Hormon-, Immun- und Nervensystems und der Psyche.

Dank moderner Untersuchungsmethoden soll es möglich sein, festzustellen, ob eine hormonelle Fehlregulation die Ursache für Ihre Beschwerden sein kann. Hierzu steht Ihnen in meiner Praxis u.a. der NEURO-SPOT-Test zur Verfügung. Diesen Speichel- und Urin-Test können Sie einfach von zu Hause aus durchführen. Das Testergebnis liefert uns Informationen, ob in Ihrem Fall hormonelle Ungleichgewichte oder Hormonmängeln vorliegen. Eine ergänzende Messung der Herz-Raten-Variabilität (HRV) gibt uns Anhaltspunkte zum Regulationsverhalten und der Entspannungsfähigkeit Ihres vegetativen Nervensystems.

Nach eingehender Untersuchung und Befundbesprechung entscheiden wir gemeinsam über die nächsten Behandlungsschritte.

Dank moderner Untersuchungsmethoden soll es möglich sein, festzustellen, ob eine hormonelle Fehlregulation die Ursache für Ihre Beschwerden sein kann. Hierzu steht Ihnen in meiner Praxis u.a. der NEURO-SPOT-Test zur Verfügung. Diesen Speichel- und Urin-Test können Sie einfach von zu Hause aus durchführen. Das Testergebnis liefert uns Informationen, ob in Ihrem Fall hormonelle Ungleichgewichte oder Hormonmängeln vorliegen. Eine ergänzende Messung der Herz-Raten-Variabilität (HRV) gibt uns Anhaltspunkte zum Regulationsverhalten und der Entspannungsfähigkeit Ihres vegetativen Nervensystems.

Nach eingehender Untersuchung und Befundbesprechung entscheiden wir gemeinsam über die nächsten Behandlungsschritte.

Biologische PNE-Regulations-Therapie

Die von mir entwickelte Biologische PNE-Regulations-Therapie bietet Ihnen, soweit heute bekannt, einen nebenwirkungsfreien und umfassenden Ansatz der ganzheitlichen Behandlung.

Mehrere, aus meiner Sicht sehr wirksame Therapiemethoden werden hierbei sinnvoll zusammengeführt und wirken synergistisch auf das komplexe psychisch-neuronal-hormonelle Gefüge. Die Behandlung erfolgt sowohl auf der rein körperlichen, als auch auf der biochemischen, der emotionalen und/oder der energetischen Ebene, entsprechend Ihrem Befund.

Säule 1: Körperliche Ebene

Hypophysen-Stimulation nach Prof. Schliephake

Lartey web 2017 15Professor Schliephake (Uni Gießen) entwickelte bereits in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts eine ganz besondere Form der Elektro-Therapie. Es handelt sich um eine Diathermie – Hochfrequenzwärmetherapie. Er untersuchte die Wirkung von speziellen Kurzwellen-Frequenzen auf die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und behandelte damit sowohl deren Unter- als auch Überfunktion.

Da die Hypophyse an den meisten hormonellen Regelmechanismen beteiligt ist, gelingt hier der Einstieg in die Behandlung von Schilddrüsen-, Nebennieren – und Geschlechtsdrüsen-Funktionsstörungen. Die Schliephake-Behandlung kommt in meiner Praxis auch bei Patienten mit Erschöpfungszuständen und bei chronisch Kranken zur Anwendung.

Obwohl Schliephake einige gut dokumentierte Erfolge seiner Methode vorweisen konnte, hat diese keinen Eingang in die evidenzbasierte Schulmedizin gefunden.

Säule 2: Biochemische Ebene

Orthomolekulare Therapie – Behandlung mit hochdosierten Vitalstoffen

orthomolrkulare therapieSehr oft bekommen Patienten mit psycho-neuro-endokrinen Störungen vom Arzt Psychopharmaka oder Antidepressiva verordnet. Diese verursachen z.T. massive Nebenwirkungen. Vielleicht geht es Ihnen ähnlich und Sie sind auf der Suche nach einer sanften Alternative.

Der naheliegende und natürliche Weg zur Behandlung von Neurotransmitter-Ungleichgewichten ist aus meiner Sicht folgender: Wir versorgen Ihren Körper gezielt mit bestimmten Aminosäuren. Aus diesen bildet Ihr Körper selbst die Menge an Neuro-Botenstoffen, welche Sie benötigen, und das abhängig vom wechselnden Bedarf. Außerdem hat sich gezeigt, dass sich durch die kombinierte Gabe von sogenannten Neuromodulatoren und Katalysatoren (Ko-Faktoren der Enzyme, die die Neurotransmitter synthetisieren) die Wirksamkeit dieser natürlichen Behandlungsform erheblich steigern lässt.

Die orthomolekulare Medizin polarisiert. Manche Wirkungen können als gesichert gelten, andere dagegen nicht. Insgesamt kann man nicht von einer wissenschaftlich anerkannten Methode sprechen. Fragen Sie mich gerne.

Wie gehen wir vor?
Durch den NEURO-SPOT-Test können vorhandene hormonelle Defizite nachgewiesen werden. Im Blutbild erkennen wir Mangelzustände. Es wird aus meiner Sicht erkennbar, auf welcher Ebene Ihr Körper blockiert ist, wo und welche Unterstützung Sie benötigen. Hier setzen wir mit einer gezielten orthomolekularen Vitalstoff-Therapie an.

Ein Nachweis der Validität des NEURO-SPOT-Tests durch wissenschaftlich anerkannte Studien steht noch aus. Ich beziehe mich auf Beobachtungen verschiedener Therapeuten und die Datenlage des Herstellers.

Säule 3: Emotionale Ebene

Kinesiologie und Stressmanagement

Aus verschiedenen Gründen haben die meisten von uns verlernt, die Bedürfnisse Ihres Körpers zu erkennen und Anzeichen von beginnenden Störungen richtig einzuschätzen. Manche ignorieren Anzeichen einer Erkrankung, gehen darüber hinweg und wundern sich, wenn sie „plötzlich“ sehr krank sind.

Viele weichen auf technisches Equipment aus, welches Ihnen sagen soll, wie viel und was sie essen müssen, wann sie schlafen sollten und wie viel Bewegung nötig ist. Das Ganze wird in Tabellen und Grafiken dokumentiert und soll helfen, besser mit dem Körper umzugehen. Alle Körperabläufe werden automatisiert, und das ursprüngliche Gespür für das eigene Wohlergehen weicht einer tabellarischen Abstufung von „im Rahmen“ und „außerhalb der Norm“. Viele Menschen geben so die eigene Verantwortung für Ihre Gesundheit in bedenklicher Art und Weise aus der Hand.

Bitte bedenken Sie: Ihr Körper weiß unterbewusst sehr genau, was ihm gut tut und was er braucht. Wir haben nur oft verlernt, dies zu spüren. Was Ihnen gut tut, ist sehr individuell und lässt sich in kein tabellarisches Raster pressen. Ihr Körper meldet sich verzweifelt und fordert Ruhe, eine andere Ernährung oder Bewegung. Oftmals werden diese Fingerzeige allerdings ignoriert und es bleibt Ihrem Körper nichts Anderes übrig, als eine Erkrankung zu entwickeln. Die Migräne am Wochenende. Die Bauchschmerzen vor dem Mathe-Test. Das ist PSYCHOSOMATIK ...

In der Kinesiologie arbeiten wir mit einem sehr alten natürlichen Biofeedback-Mechanismus Ihres Körpers. Wir nutzen den sanften Muskeltest und wollen so Zugang zur bewussten, unterbewussten und zur physischen Ebene Ihres Körpers erhalten. Wir ergründen zusammen die Ursachen Ihres Stressverhaltens und erarbeiten Techniken, wie Sie aufkommenden Dis-Stress wirkungsvoll abbauen. Wir begeben uns gemeinsam auf die Suche nach den Verhaltensmustern, welche Sie blockieren und daran hindern, ein erfülltes Leben zu leben. Langfristig führt dies zu mehr Ruhe und Gelassenheit, da Sie schrittweise ein immer besseres Verständnis für Ihren Körper entwickeln und sich in guter Weise um Ihre Bedürfnisse kümmern.

Die Kinesiologie ist eine alternativmedizinische Methode, welche von der evidenzbasierten Medizin nicht anerkannt wird. Wissenschaftlich valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit sind bis jetzt noch nicht vorgelegt worden. Also leiten sich die Erkenntnisse von den Beobachtungen verschiedener Therapeuten ab.

Säule 4: Energetische Ebene

HRT – biologische Hormon-Regulations-Therapie

biophotonDie HRT gibt uns auf naturheilkundliche Art die Möglichkeit, das hormonelle System Ihres Körpers effektiv und nebenwirkungsfrei zu beeinflussen. Die Hormone sind hierbei ausschließlich im feinstofflichen homöopathischen Bereich vorhanden und können so ihre Wirkung entfalten, ohne den Hormonhaushalt noch weiter zu stören. Damit unterstützen wir in vielen Fällen auch nach der homöopathischen Lehre die Selbstregulation Ihres Körpers und harmonisieren die hormonellen Regelmechanismen.