Adrenalin oder Cortisol

Bist Du ein ADRENALIN-Junkie oder ein CORTISOL´er?

Kopfschmerzen, Kopfdruck, Migräne, Nackenbeschwerden, angespannter Kiefer, Ohrgeräusche, Augenbeschwerden, hoher Ruhepuls, hoher oder stark schwankender Blutdruck, innere Unruhe, eventuell Schilddrüsenprobleme, schwitzen, ständiges Frieren, kalte Fingerspitzen und Füße, Kopfkino, Einschlaf- oder Durchschlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden, gereizter Magen, Infektanfälligkeit, Immunschwäche, Hautprobleme, Gewichtsschwankungen (hoch oder runter), Heißhunger-Attacken...  können mit einer hormoneller Fehlregulation zu tun haben.

Unser Körper kennt grundsätzlich 2 Hauptreaktionsmuster auf Stress. Den ADRENALIN-Junkie und den CORTISOL-Typen. Zu welchem Typus Du gehörst, wird auch maßgeblich von Deinen Genen beeinflusst. Bist Du ein ADRENALIN-Junkie  - Dein Körper reagiert auf Stress mit vermehrter Produktion von Adrenalin. Oder bist Du ein CORTISOLer - reagiert Dein Körper über vermehrte Produktion von Cortisol? Wie reagiert Dein Körper auf Stress? Was genau ist so gefährlich und gesundheitsgefährdend daran? Was kannst Du tun , um Stress zu reduzieren und Dich zu stabilisieren? Stehst Du überhaupt unter Stress?

Genauso wichtig wie Sport, gesunde Ernährung und Schlaf ist ein weitere wichtiger, oft unterschätzter Faktor, nämlich die Entspannung. Was aber, wenn sich das Ganze verselbstständigt hat? Was, wenn es Dein Körper nicht schafft, auf Entspannung umzuschalten und herunterzufahren? Was, wenn Du aus dem täglichen Hamsterrad nicht mehr so einfach herauskommst? Analysiere zuerst mal gemeinsam mit mir, ob Du ein ADRENALIN-Junkie oder eher ein CORTISOLer bist. Erfahre dann am Ende des Artikels, was Du tun kannst, um Deine Stresshormone wieder in die Reihe zu bringen. 

Erkennst Du Dich wieder?

Ein zu viel an ADRENALIN oder CORTISOL im Körper kann unterschiedliche Auswirkungen haben.

 

 B2ap3 Large Der ADRENALIN Junkie Und Seine Gesundheitlichen Probleme

 

 

 B2ap3 Large Der CORTISOLer Und Seine Gesundheitlichen Beschwerden  1

 

Doch wie wird ein solches Hormonelles Ungleichgewicht behandelt?

Als Erstes und Wichtigstes möchte ich Dir ans Herz legen: KEINE Selbstdiagnostik und dann Herum-probieren. Bitte lass Dich professionell beraten, untersuchen und in Deinem Prozess begleiten. Gerne unterstütze ich Dich dabei 

Direkt TERMIN vereinbaren!

 

  • Analysiere erst einmal, was genau Deinen Stress verursacht. Was kannst Du daran ändern und was nicht? Falls Du das Gefühl hast, Du kannst da nichts tun, dann lass Dich unterstützen.
  • Hilfreich ist auch oft eine medizinische Untersuchung per Labor, um Deinen genauen Gesundheitszustand festzustellen.
  • Daraus ergeben sich dann die therapeutischen Ansätze. Gerne berate ich Dich und stelle Dir einen Therapieplan zusammen.
  • Das kannst Du schon mal vorbereitend direkt umsetzten:

 

ERNÄHRUNG:

Ernähre Dich gesund und vollwertig! Meide so gut es geht raffinierte Zucker, süße Limonaden, Fertiggerichte! Kein Fastfood! Kein Alkohol! 

 

BEWEGUNG:

Schau, dass Du Dich ausreichend bewegst! Geh ins Fitness-Studio! Werde Mitglied im örtlichen Turnverein! schau, dass Du Dir eine Sportart aussuchst, die Dir Spaß macht. 

 

SAUERSTOFF:

Geh raus an die frische Luft! Das baut den Stress ab und reguliert den Stoffwechsel. danach schläfst Du mit Sicherheit besser.

 

ENTSPANNUNG:

Lerne eine Entspannungstechnik. Erlerne eine Meditation und praktiziere diese täglich! Mache Atem-Übungen.

 

Hier findest Du noch weitere Ideen, was Du tun kannst:

https://www.linkedin.com/posts/annettelartey_wie-du-dein-adrenalin-harmonisierst-activity-6760593222126325760-ermO

 

Gerne berate ich Dich und unterstütze Dich dabei, wieder aus der Stress-Spirale auszusteigen. Vereinbare einfach einen Termin. Bis bald.

 


Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://annette-lartey.de/