Bauch

Entlasten - Reinigen - Wohlfühlen: Detox für Darm und Mitochondrien

Wie Du mit einem Darm-Einlauf Deinen Körper entlastest und Deinen Darm von Ablagerungen befreist. Diese Reinigung  hat auch Auswirkungen auf Deine Mitochondrien.

 

Ein EINLAUF entlastet Deinen DARM!

Mit einen Einlauf, auch Darmspülung genannt, kannst Du Deinen Darm reinigen und entlasten. Wenn es Deinem Darm gut geht, fühlen sich auch Deine Mitochondrien besser.

Der klassische Einlauf ist eine sehr alte und bewährte naturheilkundliche Ausleitungsmaßnahme, ein sogenanntes "Hausmittel". In der alten Heilkunde wurden ab- und ausleitende Verfahren oft genutzt, um den Körper zu reinigen. Die Ärzte der alten Zeit nutzten Einläufe, um eine Entlastung des Körpers bei verschiedenen Erkrankungen zu erreichen. Diese althergebrachten Methoden geraten leider mehr und mehr in Vergessenheit. Deshalb möchte ich Dir diese einfache und sehr effektive Maßnahme hier vorstellen:

 

 Erfolgreich gegen Blähungen, Verstopfung und Darmträgheit

Dein DARM ist ein ca. 7-8 Meter langer "Schlauch", in welchem sich Deine gegessene und hoffentlich verdaute Nahrung durch Deinen Körper bewegt.

Ich sage : "hoffentlich verdaut", weil es beim diesem einfachen Ablauf doch oft zu Störungen kommt. Das macht sich dann vielfältig bemerkbar: Dein Bauch fühlt sich an wie eine Kugel, ist aufgebläht. Du fühlst Dich unwohl, vollgestopft und doch gleichzeitig noch hungrig. In Deinem Bauch "geistern" Gase herum, die zum Teil sehr unangenehm duften. Du beobachtest an Dir Verstopfung, Durchfall oder beides im Wechsel. 

Vielleicht leidest Du aber auch an einen "nervösen Magen-Darm". Unser Darm enthält neben unserem Gehirn die zweitgrößte Nervenansammlung unseres Körpers. Daher ist es nicht verwunderlich, dass, wenn wir Stress haben und unter Anspannung stehen, auch unser Verdauungssystem außer Takt kommt.

Bei all diesen Beschwerden kann ein Einlauf Erleichterung bringen. Auch unterstützend bei einer Fastenkur oder bei Gewichtsreduktion, nach Operationen oder Medikamenteneinnahme oder bei einer Darm"Sanierung" kann ein Einlauf Dich unterstützen. Gerne berate ich Dich dazu, ob ein Einlauf etwas für Dich ist und wie Du ihn am besten nutzen kannst.

TERMIN vereinbaren:

 

Gönne Deinem Körper eine Entlastung über einen EINLAUF.

Für einen Einlauf kannst Du wahlweise ein Klistier oder einen sogenannten Irrigator benutzen. Hier beschreibe ich Dir die Nutzung eines Irrigators.

EINLAUF - Die Vorbereitung: 

B2ap3 Large Irrigator       

  • Besorge Dir einen Irrigator/Einlaufgerät (in den meisten Reformhäusern erhältlich) und bereite ihn vor - Reinigung/auskochen.
  • Baue den Irrigator nach Anleitung zusammen. 

 

B2ap3 Large Irrigator Abbildung

 

EINLAUF - Die Durchführung:

1. Bereite Dir 500 ml wohltemperiertes Wasser vor (am besten Körpertemperatur 36,5 °)

2. In den Einlaufbecher einfüllen. Den Becher in ca. 1,5m Höhe aufhängen. VORSICHT: Ventil am Schlauch sollte geschlossen sein.

3. Decke oder Handtuch ausbreiten und in Rückenlage darauf legen. Beine aufstellen.

4. Das Einlaufstück= Klistierrohr sanft und behutsam in den Darmausgang einführen. Dabei ruhig atmen. Bauchmuskulatur locker lassen. 

5. Absperrhahn am Einlaufstück öffnen und Wasser in den Darm laufen lassen.

6. Wenn die Flüssigkeit eingelaufen ist, Hahn zudrehen. Einlaufstück entfernen. 

7. Noch etwas liegen bleiben. Bewusst in den Bauch atmen. Entspannen. Sehr gut.

8. Unterstützend kannst Du: 

    - Dir eine Wärmflasche auf den Bauch legen

    - Deinen Bauch massieren

    - Deine Unterschenkel auf einen Hocker hoch legen - Stufenlage

    - Dich abwechselnd auf die rechte und dann die linke Seite legen

    - den Beckenboden anspannen und locker lassen im Wechsel

9. Wenn der Druck auf den Schließmuskel zu stark wird, dann geh zur Toilette.

 

EINLAUF - Die Nachbereitung:

Reinige das Einlaufgerät direkt nach der Anwendung. Lass 1-1,5 Liter sehr warmes Wasser durch das Gerät laufen. Schlauch offen trocknen lassen. Das Einlaufstück auskochen.

 

Der EINLAUF - zusätzliche praktische TIPPS:

* Wenn Du noch nie einen Einlauf durchgeführt hast, benötigst Du wahrscheinlich weniger Flüssigkeit und mehr Zeit für die Durchführung. Sobald Du bemerkst, dass der Druck auf den Schließmuskel zu stark wird, Hahn abdrehen, entspannen, tief atmen und dann den Einlauf beenden.

* GOOD TO KNOW: Wenn Du sehr stark angespannt bist oder verkrampfst, kann weniger Wasser in Deinen Darm einlaufen. Deshalb schau, dass Du atmest oder zur Entspannung auch mal eine Wärmflasche auf den Bauch legst.

* Du kannst Deinen Bauch sanft mit ätherischen Ölen massieren. Mach Das bitte in Verlaufsrichtung des Darms. Gut eignen sich Lavendel-Öl, Zitronen-Öl, Melissen-Öl. Bei Blähungen versuche einmal Kümmelöl.

* Trinke morgens 1 großes Glas lauwarmes Wasser. Gerne auch noch mal vor dem Einlauf direkt.

* Ballaststoffreiche Ernährung unterstützt Deinen Darm. Regelmäßige Bewegung "massiert" Deinen Darm sanft. 

* Achte auf nicht zu enge Kleidung, damit Du Deinen Bauch nicht ständig "quetschst".

 

Der EINLAUF - Variationen:

Je nach Beschwerdebild kannst Du den Einlauf auch mit verschiedenen Flüssigkeiten machen:

Gerne gebe ich Dir Tipps dazu, welcher Einlauf für Dich günstig ist. Falls Du noch Tipps zur Ausführung benötigst, schreib mir einfach eine kurze Nachricht unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder vereinbare einen Beratungstermin in der Praxis:

TERMIN vereinbaren:

 


Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://annette-lartey.de/

Annette Lartey
Heilpraktikerin

Homburger Str. 69 A
61118 Bad Vilbel (bei Frankfurt am Main)
Telefon : 06101 / 500 947
Mobil: 01515 - 39 16 239
E-Mail: praxis@annette-lartey.de

Termine nur nach Vereinbarung

Telefonisch erreichen Sie mich zu
meiner Sprechstunde
dienstags von 11.00 bis 12.00 Uhr
unter der Nummer 01515 - 39 16 239

BDH
BDH
BDH